17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zur Veränderung unserer Welt Aratubo

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zur Veränderung unserer Welt

Von Aratubo im 24 November, 2021
Kategorisiert als

Was genau sind die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung und die Agenda 2030?

Hintergrund: Millenniums-Entwicklungsziele (2000 – 2015)

Die Millenniums-Entwicklungsziele (MDG) wurden als Fahrplan für die Umsetzung der im Jahr 2000 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen vereinbarten Millenniums-Erklärung aufgestellt.

Bei den Millenniums-Entwicklungszielen handelt es sich um acht internationale Entwicklungsziele, die als globaler Rahmen für kollektives Handeln von Regierungen, Verbänden und der breiten Öffentlichkeit dienen. Diese Ziele forderten die Industrieländer auf, Maßnahmen zur Verringerung von Hunger und Armut, zur Verbesserung von Gesundheit, Bildung und Lebensbedingungen sowie zur ökologischen Nachhaltigkeit und Gleichstellung der Geschlechter zu ergreifen.

 

Agenda 2030: Ziele für nachhaltige Entwicklung (2015 – 2030)

Nachdem die Frist für die MDGs abgelaufen war, einigten sich die Staaten auf eine neue Entwicklungsagenda: die Agenda 2030. Diese neue Agenda schlägt einen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Paradigmenwechsel durch 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs ) vor, die in Form von 169 Zielvorgaben festgelegt werden, um die nachhaltige Entwicklung der Menschen und der Gesellschaft zu erreichen und dabei den Planeten und das Klima zu schützen.

Die Verabschiedung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) und der 169 Zielvorgaben der Agenda 2030 ist eine Gelegenheit, Länder und Menschen auf der ganzen Welt zu vereinen, um neue Wege für die Zukunft einzuschlagen. Diese Ziele sind darauf ausgerichtet, die Armut zu beseitigen, Wohlstand und menschliches Wohlergehen zu fördern, die Umwelt zu schützen und den Klimawandel weltweit zu bekämpfen.

Die SDGs der Agenda 2030 und ihre Ziele sind sehr anspruchsvoll. Denn sie haben die Fähigkeit, die Gesellschaft zu verändern und Menschen und Länder für den Wandel zu mobilisieren. Die 17 SDGs integrieren die unerledigten Aufgaben der Millenniums-Entwicklungsziele und gehen darüber hinaus. Sie befassen sich mit Ungleichheiten und neuen Herausforderungen, wie Klimawandel, nachhaltigem Wachstum und Inklusion. Sie beschäftigen sich mit strukturellen Fragen, wie Frieden, Sicherheit sowie verantwortungsvollen und effizienten Institutionen. Und sie verfolgen den notwendigen Ansatz, um die Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen. Kurz gesagt, sie legen in ausgewogener Weise dar, wie die wirtschaftliche, soziale und ökologische Dimension der nachhaltigen Entwicklung angegangen werden kann.

 

Was sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung?

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und ihre 169 Zielvorgaben sind inklusiv und unteilbar, von globaler Reichweite und universell anwendbar. Sie berücksichtigen die unterschiedlichen Gegebenheiten, Kapazitäten und Entwicklungsniveaus der einzelnen Länder und respektieren deren nationale Politik und Prioritäten.

Ziele für nachhaltige Entwicklung
Quelle: Vereinte Nationen

 

  • Ziel 1: Armut in all ihren Formen überall beenden
  • Ziel 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen sowie eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
  • Ziel 3: Sicherstellung eines gesunden Lebens und Förderung des Wohlbefindens für alle Menschen jeden Alters
  • Ziel 4: Gewährleistung einer integrativen und gerechten qualitativ hochwertigen Bildung und Förderung von Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle
  • Ziel 5: Gleichstellung der Geschlechter und Ermächtigung aller Frauen und Mädchen
  • Ziel 6: Sicherstellung der Verfügbarkeit und nachhaltigen Bewirtschaftung von Wasser und sanitären Einrichtungen für alle Menschen
  • Ziel 7: Den Zugang zu erschwinglicher, zuverlässiger, nachhaltiger und moderner Energie für alle Menschen sicherstellen
  • Ziel 8: Dauerhaftes integratives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit fördern
  • Ziel 9: Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, eine integrative und nachhaltige Industrialisierung fördern sowie Innovationen vorantreiben
  • Ziel 10: Verringerung der Ungleichheit innerhalb und zwischen Ländern
  • Ziel 11: Städte und Siedlungsgebiete integrativ, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten
  • Ziel 12: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
  • Ziel 13: Dringende Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen
  • Ziel 14: Erhaltung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen für eine nachhaltige Entwicklung
  • Ziel 15: Schutz, Wiederherstellung und Förderung der nachhaltigen Nutzung landgebundener Ökosysteme, nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder, Bekämpfung der Wüstenbildung, Eindämmung und Umkehrung der Bodenverschlechterung und Eindämmung des Verlusts der biologischen Vielfalt
  • Ziel 16: Friedliche und integrative Gesellschaften im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung fördern, den Zugang zur Justiz für alle erleichtern und wirksame, verantwortungsvolle sowie integrative Institutionen auf allen Ebenen aufbauen
  • Ziel 17: Stärkung der Umsetzungsmittel und Neubelebung der globalen Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung

 

Wie engagiert sich Aratubo für die Agenda 2030?

Um unsere Geschäftsstrategie mit den in der Agenda 2030 der Vereinten Nationen festgelegten Zielen für nachhaltige Entwicklung in Einklang zu bringen, haben wir das Projekt Living Sustainability als Teil unserer sozialen Verantwortung entwickelt. Unter diesem Rahmen verpflichten wir uns, Maßnahmen zu ergreifen, um auf ausgewogene Weise wirtschaftliches Wachstum, sozialen Fortschritt und Umweltschutz zu erreichen, die Grundpfeiler einer nachhaltigen Entwicklung.

Wir glauben fest an einen ökologischen Wandel, der das Gleichgewicht des Planeten wiederherstellt, und an einen sozialen Wandel, der die Lebensqualität der Menschen um uns herum verbessert. Deshalb richten wir unsere Bemühungen auf den Wandel von Aratubo zu einem von innen heraus nachhaltigen Unternehmen. Unser Ziel ist es, konkrete Maßnahmen zu entwickeln, die es uns ermöglichen, die Perspektive der Nachhaltigkeit in die Unternehmensabläufe zu integrieren und darüber hinaus das Bewusstsein unserer Mitarbeiter zu schärfen, damit sie zu Botschaftern unserer Umwelt werden.

Von innen arbeiten, um sich um das Äußere zu kümmern

Wir haben uns verpflichtet, transformative Initiativen im Rahmen der Agenda 2030 umzusetzen. Zu diesem Zweck haben wir drei Aktionslinien festgelegt, die unsere Fähigkeit, die Ziele effektiv und effizient zu erreichen, maximieren sollen. Innerhalb dieser 3 Linien fassen wir unsere gegenwärtigen und zukünftigen Maßnahmen im Bereich der Nachhaltigkeit zusammen:

Soziales Engagement

Wir glauben an eine egalitäre Gesellschaft mit gleichen Chancen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Ideologie. Im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements führen wir daher Initiativen durch, die zur Bewältigung der dringlichsten sozialen Herausforderungen beitragen und auf diese Weise das kollektive Wohlergehen und das soziale Gleichgewicht fördern.

Umweltverantwortung

Achtung, Pflege und Wertschätzung der Umwelt durch eine rationelle und bewusste Nutzung der natürlichen Ressourcen, durch die Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen, die das ökologische Gleichgewicht gewährleisten. Dazu gehören die Beschaffung umweltverträglicher Materialien, die Auswahl effizienter Techniken, das Recycling, die Entwicklung von Produktionsverfahren unter Verwendung von erneuerbaren Energien und die Nutzung nachhaltiger Ressourcen.

Korporativer Wohlstand

Aratubo ist ein Familienunternehmen, und als solches wollen wir diese Philosophie beibehalten. Wir fördern interne Programme, die zur Verbesserung der Lebensqualität unserer Mitarbeiter beitragen, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens.

 

Jedes der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen ist von grundlegender Bedeutung für den Schutz des Erbes, das wir den nächsten Generationen hinterlassen, und jedes dieser Ziele hat einen Platz in unseren drei Aktionslinien. Es gibt jedoch 6, die für Aratubo unverzichtbar geworden sind. Sie repräsentieren unsere Werte und stehen im Einklang mit unserer Philosophie.

Wir werden jedoch so weit wie möglich spezifische Maßnahmen im Zusammenhang mit den übrigen SDGs durchführen. Mit der Absicht, das in der Agenda 2030 festgelegte maximale nachhaltige Spektrum abzudecken.

living_sustainability_ods

Wir bei Aratubo sind uns bewusst, dass das Engagement für die Agenda 2030 und die SDGs von der gesamten Gesellschaft geteilt und vor allem von Unternehmen, Privatunternehmen und Institutionen getragen werden muss. Deshalb sehen wir darin eine Chance, unsere Philosophie auf den Weg der nachhaltigen Entwicklung zu bringen.

Wir sind auch offen für die Bildung von Allianzen und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren, um die Reichweite unserer Maßnahmen zu erhöhen. Wir sind davon überzeugt, dass wir diese Ziele mit einem Kooperationsmodell effektiver und mit einer größeren sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Wirkung erreichen können

2 Replies to “17 Ziele für nachhaltige Entwicklung zur Veränderung unserer Welt”

  1. Frank Schickhaus sagt:

    Hallo Aratubo, diese Präsentation ist sehr gelungen! Gute Arbeit.

    1. aratubomarketing sagt:

      Vielen Dank für Ihren Kommentar, Frank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neuigkeiten
Melden Sie sich an unseren Aratubo-Newsletter an, um auf dem Laufendem über alle unsere Neuigkeiten zu sein